Foto: Megan Holmes, Unsplash
Foto: Megan Holmes, Unsplash

6 Fitness-Trends in 2019

Das Jahr ist gerade gestartet und für viele Deutsche steht mehr Fitness ganz oben bei den Vorsätzen fürs neue Jahr. Wenn du also neue Ideen für dein Workout in 2019 suchst, dann lohnt sich der Blick auf unsere sechs Fitness Trends. 

1. Fitnesstracker, Smartwaches und Wearables

Auch 2019 stehen die Fitness Trends ganz im Zeichen der besser messbaren Leistung. Das betrifft dedizierte Fitnesstracker ebenso wie die stete “Überwachung” durch Smartwatches. Die Wearables helfen dir dabei, deine Daten im Überblick zu behalten und geben dir auch mittel- und langfristig darüber Auskunft, wie du dich verbessert hast. Das ist nicht nur motivierend, sondern hilft auch beim Optimieren deines Trainings. Besitzt du also noch kein Wearable, sollte es spätestens 2019 Zeit für die erste Smartwatch werden.

2. Personal Training

Der Personal Trainer ist natürlich auch 2019 noch voll im Trend, ob nun für dich alleine oder für eine Trainingsgruppe. Das ist letztlich auch eine Frage der verfügbaren Finanzen. Kannst oder willst du keinen professionellen Trainer bezahlen, dann bleibt dir immer noch das Training mit Gleichgesinnten in einer Gruppe. Gerade als Einsteiger sollte es aber einmal eine Einführung durch einen Personal Trainer geben.

3. Abwechslung mit Sport-Flatrates

Mit sogenannten Sport-Flatrates kannst du über ein Abo in verschiedenen teilnehmenden Studios trainieren. Dadurch hast du die Möglichkeit auch neue und andere Sportarten auszuprobieren. Das kann sich für ambitionierte Sportler richtig lohnen. 

4. CrossFit

Egal bei welcher Sportart, Kraft und Ausdauer gehören immer dazu. Allerdings ist das Training funktionaler geworden. Trainiert werden Bewegungen, Core und Dynamik. Vorbild ist die US-amerikanische Fitnessmarke CrossFit. Bei den CrossFit-Übungen steht die Sportlichkeit im Vordergrund und der Körper agiert immer mit. Der Vorteil: so werden nicht nur die großen, gut sichtbaren Muskelgruppen trainiert, sondern der ganze Körper. Das ist zusätzlich besser für die Gelenke.

5. High Intensity Interval Training (HIIT)

Ein echter Hit der letzten Jahre ist auch 2019 noch angesagt: das High Intensity Interval Training (HIIT). Das Training sorgt für maximale Ergebnisse in kürzester Zeit und sollte alleine deswegen bei jedem Athleten weit oben auf der Wunschliste stehen. Doch HIIT puscht dich auch bis an die Grenze und darüber hinaus. Dadurch siehst du schneller Erfolge und fühlst dich auch ausgelasteter.

6. Mitarbeitergesundheit

Übrigens steht Sport nicht nur für Individualsportler im Fokus, bereits seit Jahren liegt die Mitarbeitergesundheit voll im Trend. Immer mehr Mitarbeiter sind daher in der Arbeitswoche in der verordneten Sportstunde und schwitzen mit den Kollegen. Gut für den Teamgeist und die Senkung der Krankentage.

Hauptsache fit

Der vermutlich beste Fitness Trend von allen ist allerdings der Trend zur Fitness selbst. Auch ansonsten trainingsscheue Bevölkerungsgruppen wie Senioren drängen inzwischen in die Fitnessstudios, denn Sport fördert auch soziale Kontakte.

Hast du bisher noch eine Ausrede gesucht, um endlich mit dem Sport anzufangen, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen. Personal Coaches machen dir den Einstieg leicht, Apps helfen dir beim Überwachen deiner Fortschritte und dank funktionalem Training und Workouts mit dem eigenen Körpergewicht kannst du nicht nur schneller und besser trainieren, sondern überall.

Fitness-Pin. Foto: Tyler Nix, Unsplash

Das könnte dich auch interessieren:

So macht Joggen Spaß – 5 Tipps für mehr Moti... Wie gerne wären wir alle die Person, die wir am Sonntagmorgen oder nach Feierabend von unserer Couch aus beobachten: Sie rennt und rennt und scheint d...
Warum Joggen Teil deiner Wochenroutine werden soll... In Deutschland sind es mehr als 15 Millionen, die mehrmals wöchentlich ihre Laufschuhe anziehen, um sich selbst und dem Körper viel Gutes zu tun. Dies...
Weitere Beiträge
Wasser: unser unterschätztes Lebenselixier