Ein starkes Immunsystem ist im Winter besonders wichtig. Foto: Maci Patterson, Unsplash

Abwehrkräfte stärken mit Blütenpollen und Gelée royale

Das menschliche Immunsystem ist täglich unzähligen Herausforderungen ausgesetzt: Neben Viren und Bakterien kämpft es gegen Stress, schlechte Ernährung, zu wenig Sport oder Nebenwirkungen von Medikamenten. Blütenpollen und Gelée royale kann deinem Immunsystem in diesen Belastungssituationen helfen und die Abwehrkräfte stärken.

Auch unter extremer Belastung arbeitet unsere Immunabwehr in den meisten Fällen unermüdlich weiter. Doch dadurch ist das Immunsystem angeschlagen und das macht sich mit chronischer Müdigkeit, Nervosität, seelischen Problemen und wiederkehrenden Infekten bemerkbar. Mit einem natürlichen und wirkungsvollen Mittel kannst du deine Abwehrkräfte wieder stärken.

Das menschliche Immunsystem ist ein leistungsfähiges Wunderwerk

Die Immunabwehr der verschiedenen Lebewesen gehört zu den größten Meisterwerken der Natur. Dies beginnt mit der Unterscheidungsfähigkeit zwischen körpereigenen und fremden Eiweißen. Das bedeutet: Ein gesundes Immunsystem erkennt sehr genau, ob es mit einem Krankheitserreger konfrontiert ist oder nicht.

Ein besonders aktives Abwehrsystem ist auch in der Lage, körpereigene Fehlentwicklungen zu erkennen und zu bekämpfen. Wer über eine starke Immunabwehr verfügt, besitzt damit auch eine interne Waffe gegen Entzündungsvorgänge oder sogar Krebszellen.

Dass nicht jedes Immunsystem in der Lage ist, derartige Entwicklungen wirksam zu bekämpfen, liegt an dessen Unterteilung in angeborene und erworbene Fähigkeiten: Das angeborene Abwehrsystem des Menschen funktioniert zwar von Anfang an, verfügt jedoch nur über rudimentär entwickelte Unterscheidungsmöglichkeiten zwischen verschiedenen Eindringlingen und körpereigenen Prozessen, die es wenig zielgenau abwehrt. Der erworbene Teil des Immunsystems reagiert spezifischer, muss jedoch lebenslang trainiert werden.

Dies geschieht durch die unwillkürliche Auseinandersetzung mit Viren, Bakterien und anderen Krankheitserregern, denen der Mensch im Laufe der Zeit ausgesetzt ist. Darüber hinaus hat auch die individuelle Lebensweise Einfluss auf den Grad der Souveränität, mit dem das erworbene Immunsystem auf Angriffe reagiert.

Damit wird klar, wie wichtig es ist, die Funktionstüchtigkeit des körpereigenen Abwehrsystems bewusst zu pflegen. Beispielsweise mit der richtigen Ernährung kannst du dein Immunsystem stärken. Eine weitere und effektive Unterstützung sind natürliche Blütenpollen.

Foto: Egor Kamelev, Pexels

Blütenpollen waren schon im alten Ägypten als Heilmittel bekannt

Dass die Einnahme von Blütenpollen oder Gelée royale hierzu beitragen kann, gehört zum Erfahrungswissen, welches bereits die alten Ägypter vor Jahrtausenden schriftlich niederlegten. Und auch moderne Studien halten diesen Erkenntnissen stand:

Die beiden Bienenprodukte gehören zu den stärksten Antioxidantien, die wir kennen. Das bedeutet, dass sie dazu beitragen können, Lücken im Immunsystem zu schließen und damit die körpereigene Abwehr von Krankheiten zu stärken.

Hierzu ist zu sagen, dass die Erforschung der vielfältigen Wirkungen noch längst nicht abgeschlossen ist. Zu vermuten ist jedoch, dass die Einnahme von Bienenprodukten den Körper zur schonenden und sinnvollen Auseinandersetzung mit zahlreichen natürlichen Allergenen anregt.

Blütenpollen und Gelée royale sind natürliches Superfood

Blütenpollen besteht aus dem Blütenstaub, der sich beim Anflug der Biene in ihrem Fell sammelt. Hiermit sorgt sie bei ihrem Flug von Blüte zu Blüte für die Bestäubung der Pflanzen.

Ein Rest jedoch bleibt immer zurück, den die Biene bei ihrer Rückkehr in den Stock in der sogenannten Pollenfalle teilweise abstreift. Hierbei handelt es sich um ein engmaschiges Netz, das der Imker zu diesem Zweck aufgespannt hat.

Der Pollen enthält eine hoch konzentrierte Mischung aus Aminosäuren, bis zu 18 Vitaminen und weiteren Mineralstoffen, dessen gesundheitsfördernde Wirkung ihn zu einem begehrten Superfood macht.

Da die Bienenkönigin das einzige fortpflanzungsfähige weibliche Tier im gesamten Stock ist, bekommt sie von ihrem Bienenvolk die besondere Aufmerksamkeit: Ernährt wird sie mit dem sogenannten Gelée royale, welches die Drüsensekrete der Arbeitsbienen enthält und für einen großen Wachstumsschub sorgt.

Foto: chuanyu2015, Pexels

Warum sind die Bienenprodukte so gesund?

Je nach Herkunft und Zusammensetzung des Blütenpollens wird den kleinen, von angenehm süß bis leicht herb schmeckenden Kügelchen eine große Wirkung auf die menschliche Gesundheit nachgesagt. So sollen sie unter anderem:

  • das Immunsystem stärken,
  • die Verdauung regulieren,
  • die Sehkraft verbessern,
  • die Leber unterstützen,
  • das Hautbild verbessern,
  • das Wachstum von Haare und Nägel stärken.

Ein weiteres Bienenprodukt gilt als wahres Anti-Aging-Wunder: Der Futtersaft der Bienenkönigin, das sogenannte Gelée royale. Es hat dieselben Vorteile wie Blütenpollen und ist darüber hinaus ein wirksames Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden und Alterserscheinungen. Dies wird durch eine japanische Studie wissenschaftlich bestätigt, welche den Anwendern eine gesteigerte geistige Fitness und eine verbesserte Durchblutung bescheinigt.

So integrierst du das Superfood Blütenpollen in deinen Speiseplan

Als wahres Superfood sind Blütenpollen gut zur täglichen Ergänzung zum Frühstück geeignet: Du kannst die Pollen einfach über dein Müsli streuen oder es in einen Smoothie mixen. Auch als knusprige Ergänzung auf einem Honigbrot machen sich die Blütenpollen wirklich gut. Hierbei solltest du es aber nicht übertreiben: Ein bis zwei Teelöffel pro Tag sind völlig ausreichend, um deinen Bedarf an den hochwertigen Inhaltsstoffen zu decken.

Wenn du dich für eine Kur mit Gelée royale entscheidest, kannst du es beispielsweise als Trinkkur von EDEL mit Blütenpollen und Gelée royale zu dir nehmen. Damit stellst du nicht nur eine sinnvolle Dosierung sicher, sondern erhältst eine durchdachte Kombination mit zusätzlichen Inhaltsstoffen, wie Vitamin C und E, die dein Immunsystem zusätzlich stärken.

In diesen Fällen solltest du auf Blütenpollen verzichten

Wenn du unter Allergien leidest, solltest du bei der Anwendung von Blütenpollen oder Gelée royale vorsichtig sein oder besser ganz darauf verzichten.

Der Grund: Allergien sind ein Anzeichen dafür, dass dein Immunsystem bereits auf Hochtouren arbeitet und sogar zu überschießenden Reaktionen neigt. Diese könnten durch die Bienenprodukte zusätzlich begünstigt werden. Allergische Schübe wären in diesem Fall die Folgen.

Das gilt besonders für Heuschnupfengeplagte, wenn die Blütenpollen die auslösenden Allergene enthält.

Wie immer bei Gesundheitsthemen raten wir dir, deinen Arzt zu Rate zu ziehen, wenn du unsicher sein solltest, ob ein Präparat für dich geeignet ist.. Dasselbe gilt, falls du deine Beschwerden nicht genau identifiziert werden können und du nach einer Therapie suchst: Auch das beste Superfood kann in diesem Fall eine ärztliche Diagnose nicht ersetzen.