© Thomas Francois / Fotolia

Drei Ideen für Rezepte mit Arganöl

Arganöl ist vor allem für die Pflege von Haut und Haaren bekannt. Doch es eignet sich auch fürs Kochen und ist gut für deine Gesundheit. Hier zeigen wir dir drei Ideen für leckeres Essen mit Arganöl nativ oder Arganöl geröstet. Beide Arganöl-Sorten kannst du in jedem Rezept statt normalem Öl verwenden. 

Fruchtiger Mangosalat mit Garnelen

Für diesen fruchtig-säuerlichen und herzhaften Salat benötigst du folgende Zutaten für 2 Personen:

  • 6 Garnelen bzw. 2 Riesengarnelen
  • 1/2 Esslöffel Arganöl nativ oder Arganöl geröstet
  • 1 saure Mango
  • 1/2 Esslöffel getrocknete Chiliflocken
  • 1/2 Esslöffel braunen Zucker
  • Saft einer frischen Limette
  • 1 frische Chilischote
  • Salz und Pfeffer
  • etwas frische Minze

paar Prisen schwarzes Salz (Vulkansalz)

Zuerst muss die frische Chilischote gewaschen und entkernt werden. Danach wird sie in kleine feine Streifen geschnitten.

Den Zucker in einen Topf geben und schmelzen lassen. Wenn der Zucker vollkommen geschmolzen ist, diesen mit ein wenig Wasser ablöschen. Anschließend werden zwei Drittel der kleinen Chilistreifen hinzu gegeben. Das ganze dann so lange kochen, bis das Wasser verkocht ist und sich Karamell gebildet hat. Anschließend alles in ein Schälchen geben und auskühlen lassen.

Währenddessen die saure Mango schälen und in Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer, den restlichen Chilistreifen und Limettensaft würzen.

Anschließend werden die Garnelen gesäubert bzw. entdarmt und halbiert. In eine Pfanne das Arganöl geben und heiß werden lassen. Dann die Garnelen von beiden Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Anrichten die Mangostreifen und Garnelen auf einen Teller legen und darüber die karamellisierten Chilis geben. Mit der frischen Minze garnieren.

Für ein besonders exotischen Look, kannst du das Gericht noch mit etwas schwarzem Vulkansalz bestreuen.

Für dieses leichte Gericht benötigst du etwa 15 – 25 Minuten.

Saiblingfilet mit Arganöl

Sehr lecker und einfach zubereitet schmeckt auch Saibling mit Graupen und Blutampfer.

Du benötigst folgende Zutaten:

  • 2 Fischfilets vom Saibling
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 2 Esslöffel Butterschmalz
  • 1 kleine Menge Graupen
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Esslöffel Arganöl geröstet
  • 1 Esslöffel Reisessig
  • 10 – 12 Safranfäden
  • 1/4 Liter Geflügelfond
  • 1 Handvoll Blutampfer
  • 2 Esslöffel Arganöl geröstet
  • 1 Esslöffel Essig
  • etwas Salz und weißen Pfeffer

Zuerst putze die Saiblingfilets und entferne hierbei wenn nötig auch alle Gräten. Anschließend die Filets mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wälzen.

Das Butterschmalz in einer Pfanne heiß werden lassen und den Fisch darin anbraten.

Währenddessen die Graupen in Wasser aufkochen und dann mit kaltem Wasser abspülen. Achte darauf eine große Menge an Wasser zu verwenden, da Graupen viel Wasser ziehen.

Die halbe Zwiebel sehr fein würfeln und in nativem Arganöl andünsten. Die Safranfäden zugeben und mit Reisessig und heißer Brühe ablöschen. Anschließend die Graupen dazugeben und auf kleiner Flamme köcheln lassen.Die Graupen unter ständigem rühren so lange weich köcheln lassen, dass sie noch Biß haben.

Die Blutampfer waschen und trocken tupfen. Aus Essig, geröstetem Arganöl und den Gewürzen eine Soße mischen. Die Blutampfer darin marinieren.

Serviere den gebratenen Saibling zusammen mit den Graupen und Blutampfersalat.

Die Zubereitung dauert etwa 30 bis 45 Minuten.

Einfacher Salat mit Arganöl nativ oder Arganöl geröstet

Arganöl eignet sich hervorragend für einen Salat, da es speziell für eine gute Verdauung ausgelegt ist. Einen einfachen Salat kannst du daher wunderbar mit nativem Arganöl verfeinern. Dafür eignet sich Eisbergsalat, Rucola oder aber auch Feldsalat.

Den Salat waschen und in kleine Stücke rupfen. Ein wenig Arganöl nativ oder Arganöl geröstet und Essig dazu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach belieben mit Kräutern anrichten. Den Salat dann als Vorspeise oder aber zum Hauptgang wie beispielsweise Fleisch reichen.

Das könnte dich auch interessieren:

Gesunde Snacks für unterwegs und zu Hause Currywurst, Burger oder Pommes Frites - das ist oft die schnellste und einfachste Lösung, wenn im Laufe des Tages der kleine Hunger anklopft....
Weitere Beiträge
Yoga mit Olivier David