Rachael Gorjestani, Unsplash

Gesunde Snacks für unterwegs und zu Hause

Currywurst, Burger oder Pommes Frites – das ist oft die schnellste und einfachste Lösung, wenn im Laufe des Tages der kleine Hunger anklopft. Doch es gibt auch gesunde Snacks, die natürliche und gesunde Zutaten enthalten statt Fett, Zucker und Kohlenhydrate. Wenn auch du bewusster snacken möchtest, haben wir einige Tipps für dich.

Gesund naschen mit Gemüse, Obst und Smoothies

Rohes Gemüse wie Möhren, Gurken und Kohlrabi sättigen sehr gut. In einer kleinen Lunchbox hält sich geschältes Gemüse recht lange frisch, selbst wenn es in schmale Streifen geschnitten ist. Mit einem Gemüse-Snack wie beispielsweise rohem Fenchel hast du außerdem noch den Effekt, dass du dein Immunsystem stärkst.

Auch Obst bietet sich für den Frischekick zwischendurch an. Früchte wie Birne, Kirschen und Weintrauben enthalten zudem sehr viel Glukose. Dies sorgt für schnelle Energiezufuhr. Wenn du beispielsweise auf eine zuckerreduzierte Ernährung achtest, wähle lieber Grapefruits oder Orangen. Die kannst du geschält und in Spalten aufgeteilt in einer Snackbox transportieren.

Auch ein leckerer Smoothie mit frischen Zutaten kann eine Portion Obst ersetzen.

Rezept für Smoothie “Apple Pie”

Zutaten:

  • 150 g Jogurt
  • 150 ml Mandelmilch
  • 1 Apfel
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Zimt und Vanillearoma – je nach Geschmack

Zubereitung:
Den Apfel schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten im Mixer fein pürieren.

Selbstgemachte Snacks “to go”

Ganz gleich, ob für die kleine Pause in Büro, Schule und Uni oder beim Ausflug ins Grüne – ein kleiner Snack für zwischendurch bringt neue Energie. Am einfachsten ist es, einen Apfel oder eine Banane, Trockenfrüchte oder ungesalzene Nüsse einzustecken.

Für mehr Abwechslung sorgen aber Snacks wie ein Salat im Glas, selbst gemachte Müsliriegel oder Energy Balls. Auch unsere Breakfast-Cookies eignen sich fürs Snacken unterwegs.

Zuckerfreie Breakfast-Cookies für unterwegs

Zutaten:

  • 2 reife Bananen
  • 90 g Haferflocken

Zubereitung:
Backofen auf 180°C vorheizen.
Die Bananen schälen, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Die Haferflocken unterrühren. Nach Belieben noch andere Zutaten (z. B. Schokotropfen, Kokosraspeln oder gehackte Mandeln) hinzufügen.

Backpapier auf ein Backblech ausbreiten. Die Teigmischung esslöffelweise auf dem Blech verteilen. Die Kekse für etwa 12 Minuten backen.

Gesunde Snacks auch für zu Hause

Besonders am Abend ist es wichtig, den Körper nicht durch zu viel Fett, Salz und Kohlenhydrate zu belasten.

Wenn du aber auf das Knabbern beim Fernsehabend zu Hause nicht verzichten möchtest, kannst du auch hierfür gesunde Snacks selbst zubereiten. Probier’ doch einmal unsere kernigen Cracker auf Leinsamen-Basis. Die im Leinsamen enthaltenen Schleimstoffe quellen den Darm auf und regen dadurch die Verdauung an. Dazu solltest du genügend trinken, um die Verdauung anzukurbeln. Die Cracker lassen sich gut vorbereiten und sind bis zu 3 Tage haltbar.

Gesunder Knabberspaß: Kernige Cracker

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 7 EL geschroteter Leinsamen
  • 1 EL Sesam
  • 1 EL gehackte Mandeln
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 – 3 EL lauwarmes Wasser
  • 1 EL geriebener Parmesan

Zubereitung:
Ei mit dem Salz verquirlen. Bis auf den Käse alle Zutaten unterrühren. Alles etwa 20 Minuten quellen lassen.
Währenddessen den Backofen auf 180°C vorheizen.
Backpapier auf ein Backblech ausbreiten. Leinsamen-Mischung dünn auf dem Blech verteilen und circa 12 Minuten backen. Nun den Parmesan aufstreuen und weitere 5 Minuten backen. Nach dem Auskühlen die Cracker in mundgerechte Stücke brechen.

Pin: gesunde Snacks. Foto: Rachael Gorjestani, Unsplash