Übungen mit der Faszienrolle lösen Verspannungen

Mit der Faszienrolle trainieren

Faszien sind wichtig für die Stabilität deines Körpers. Mit einer Faszienrolle kannst du deine Faszien trainieren. Du verbesserst damit deine Koordinationsfähigkeit, löst Muskelverspannungen und erhöhst deine Beweglichkeit. Anwenden kannst du die Faszienrolle fast am gesamten Körper. Wir geben dir einen Überblick und stellen dir Übungen mit der Faszienrolle vor.

Was sind Faszien?

Als Faszien (abgeleitet vom lateinischen fascia für “Band” oder “Bandage”) bezeichnet man das Bindegewebe, das den ganzen Körper wie ein Netzwerk durchzieht und das Muskeln, Organe und Knochen umhüllt. Faszien bestehen aus einzelnen, miteinander verwobenen Proteinfasern. Diese enthalten das wichtige Kollagen und Elastin, das die Fasern geschmeidig, dehnbar und reißfest macht. Faszien sorgen gleichzeitig für die Stabilität und Elastizität unseres Körpers.

Die Faszien können aufgrund von Bewegungsmangel, Verletzungen, Stress oder Überlastung ihre Elastizität verlieren und verhärten. Man spricht dann von verklebten Faszien. Die Folge davon sind Bewegungseinschränkungen und Schmerzen.

Mithilfe einer Faszienrolle wird das Gewebe gedehnt und die Durchblutung erhöht, wodurch sich die Verspannungen lösen.

Derzeit streite sich die Wissenschaft noch, ob das Faszientrainings so viel bringt. Es gibt somit noch keine Forschungsergebnisse, die dies untermauern oder widerlegen.

Welche Faszienrolle ist die richtige für mich?

Faszienrollen sind Hartschaumrollen, die im Sport- und Physiobereich zur Selbstmassage der Muskeln und Faszien angewendet werden. Meist sind die Rollen etwa 30 cm breit und unterscheiden sich vor allem im Durchmesser und Härtegrad. Letzterer ist aber nicht so entscheidend, denn dies kann du auch über den Druck, den du auf die Rolle ausübt, selbst variieren.

Faszienrollen werden häufig zur Regeneration nach dem Sport eingesetzt. Sie sollen die Flexibilität, Mobilität und Leistung der Muskulatur positiv beeinflussen, Muskelschmerzen und Muskelschäden vorbeugen, die Blutzirkulation steigern und für ein besseres Wohlbefinden sorgen.

Faszienrolle mit genoppter oder gewellter Oberfläche, werden vor dem Sport zum Anregen der Faszien eingesetzt. Sie erzeugen eine Vibration des Gewebes und wirken damit tiefer in das Gewebe hinein.

Pin Faszienrolle

So wendest du die Faszienrolle richtig an

Eine Faszienrolle kannst du für fast alle Körperregionen einsetzen. Vor allem Körperregionen mit vielen Muskeln, wie Beine, Arme und der Rücken, profitieren besonders Übungen mit der Faszienrolle.

Auch das Handling ist sehr intuitiv: Du setzt dich auf den Boden, darunter kannst du noch eine Gymnastikmatte legen. Die Faszienrolle wird dann unter die zu behandelnde Körperpartie gelegt. Das Eigengewicht des Körpers drückt die Muskeln zusammen. Durch leichte Bewegungen deines Körpers wird die Faszienrolle dann hin und her gerollt.

Dieser Massageeffekt kann auch manchmal schmerzhaft sein kann. Das ist vor allem dann der Fall, wenn die Faszien an dieser Stelle besonders verklebt sind. Wichtig ist, dass du vorsichtig mit der Rolle darüber rollst und dabei tief ein- und ausatmest. Bei einer regelmäßigen Anwendung löst sich die Verklebung und der Schmerz wird weniger.

Es genügt, wenn du die Faszienrolle zwei- oder dreimal wöchentlich für fünf Minuten anwendest.

Übungen mit der Faszienrolle

Möchtest du beispielsweise deine Waden mit der Rolle behandeln, sitzt du mit ausgestreckten Beinen auf dem Boden und quer unter deiner Wade liegt die Faszienrolle. Du stützt dich mit den Armen oder Unterarmen hoch und rollst dann mit der Faszienrolle die Waden hoch und runter.

Soll dein Rücken eine Massage bekommen, platzierst du die Faszienrolle ans untere Ende der Faszienrolle. Du legst dich mit dem Rücken darauf und rollst langsam die Wirbelsäule auf und ab. Bitte nutze die Rolle immer nur quer und nicht längs – also parallel zur Wirbelsäule – unter deinem Rücken.

Die Firma BLACKROLL® stellt Faszienrollen in unterschiedlichen Formen  her. Deren Übungen zur Regenration und zum funktionellen Training findest du hier. Im folgenden Video von BLACKROLL® kannst du dir noch mehr Übungen mit der Faszienrolle für die unterschiedlichsten Körperpartien ansehen:

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed