Sonnencreme gegen Falten und Anti-Aging. Foto: Gian Cescon

Mit Sonnenschutz Falten vorbeugen

Im Frühling genießen wir endlich wieder die wärmenden Sonnenstrahlen, die wir im Winter so vermisst haben. Unser Vitamin-D-Speicher wird aufgefüllt und die blasse Gesichtsfarbe weicht einem leicht gebräunten Teint. Doch leider begünstigt die UV-Strahlung vorzeitige Hautalterung und Falten. Daher solltest du für dein Gesicht auf eine besondere Pflege achten. 

In diesem Text erfährst du, welche speziellen Produkte die Gesichtshaut benötigt. Wie hoch sollte der Lichtschutzfaktor sein? Was gibt es bezüglich des Hauttyps und der Aufenthaltsdauer in der Sonne zu beachten?

Beste Prävention gegen Falten ist der Sonnenschutz

Vitamin D, das gut für unsere Knochen ist, können wir nur durch die Sonneneinstrahlung auf unserer Haut bilden. So gut uns die Sonne auch tut, sie ist leider der Hauptgrund für Falten. Die möglichen Kurz- und Langzeitschäden reichen von vorzeitiger Hautalterung und Falten bis hin zu Hautkrebs. Verantwortlich sind vor allem die UVA-Strahlen, die in tiefere Hautschichten eindringen, die Bildung schädlicher freier Radikale begünstigen und Zell- und Gewebeschäden fördern.

In der Folge wird der Alterungsprozess der Haut beschleunigt. Es entstehen erste Fältchen, Pigmentflecken und ein schlaffes Hautbild. UVB-Strahlen dringen zwar weniger tief ein, führen aber zu Sonnenbrand und begünstigen über die DNA-Schädigung ebenso langfristige Hautschäden.

Aber: Australische Forscher haben herausgefunden, dass die tägliche Anwendung von Sonnencreme den Alterungsprozess der Haut verlangsamt!

Wenn du dich möglichst lange an deiner gesunden und glatten Gesichtshaut erfreuen möchtest, solltest du frühzeitig damit beginnen, dich effektiv vor den UV-Strahlen zu schützen und somit die Auswirkungen der Hautalterung zu verringern. Der optimale Sonnenschutz für das Gesicht ist daher Pflicht bei der täglichen Hautpflege gegen das Altern.

Die Haut mit passenden Produkten schützen

Spezielle Sonnencremes für das Gesicht und Tagescremes mit Lichtschutzfaktor (kurz LSF) sind effektive Anti-Aging-Produkte, die einer lichtbedingten Hautalterung entgegenwirken können.

Beachte: UV-Strahlung trifft ganztägig, sowohl im Sommer als auch Winter, an sonnigen und bewölkten Tagen auf die Haut.

Im Winter reicht es aus, wenn du eine Tagescreme mit einem leichten LSF verwendest. Im Sommer jedoch empfiehlt es sich, eine Sonnencreme statt einer Tagescreme im Gesicht aufzutragen. Der Lichtschutzfaktor sollte dann höher sein, um deine Haut gut zu schützen.

Auch wenn du im Sommer nicht gerade beim direkten Sonnenbaden bist, solltest du auch andere Körperpartien, die verstärkt der Sonne ausgesetzt sind, gut schützen. Das sind vor allem Hände, Füße, Schultern und Arme.

Anti-Aging-Tagespflege und Sonnenprodukte lassen sich auch gut miteinander kombinieren. Trage zuerst das die Gesichtscreme auf, so dass sie ihre Wirkung entfalten kann. Danach kommt die Sonnencreme.

Everybody loves the sunshine! ☀️ Von der Sonne geküsst ist der schönste Look für unsere Haut. Doch leider sind die Sonnenstrahlen auch die Hauptursache für vorzeitige Hautalterung. Erfahre hier, wie du mit Sonnenschutz Falten vorbeugen kannst. #sonnenschutz #sommer2019 #antifalten #hautpflege Foto: Gian Cescon

Welchen Lichtschutzfaktor brauche ich?

Jeder reagiert je nach Haut-, Haar- und Augenfarbe auf Sonnenlicht unterschiedlich empfindlich. Daher ist es wichtig, den Lichtschutzfaktor typgerecht auszuwählen.

Grundsätzlich gilt: Je heller dein Hauttyp ist, desto wichtiger ist es, dass du auf einen hohen Lichtschutzfaktor achtest. Mit 50 oder 50+ bist du auf der sicheren Seite. Die Zeit, in der du dich in der Sonne aufhalten kannst, erhöht sich um das 50-fache. Beim Lichtschutzfaktor 20 ist es demzufolge das 20-fache.

LSF 30 genügt in der Regel bei gesunder Haut. Bei Kindern weist sie nur einen geringen Eigenschutz von rund fünf Minuten auf, sodass ein hoher Schutz erforderlich ist.

Der Sonnenschutz richtet sich stets nach dem Hauttyp

  • Hauttyp 1: sehr heller Teint, rötliche Haare und teilweise Sommersprossen, erste Hautrötungen bereits nach 10 bis 15 Minuten, empfohlener LSF 30 bis 50+
  • Hauttyp 2: helle Haut, blonde Haare, Eigenschutz 20 Minuten, empfohlener LSF 20 bis 50
  • Hauttyp 3: hellbraune Haut, dunkelblonde Haare, selten Sonnenbrand, Eigenschutz der Haut 30 Minuten, LSF 15 bis 30
  • Hauttyp 4: braune Haut, dunkle Haare, Sonnenbrand selten, Eigenschutz rund 40 Minuten, empfohlener LSF 10 bis 15
  • Hauttyp 5: Teint und Augenfarbe sind dunkel, sichtbare Rötungen erst nach 45 Minuten Aufenthalt in der Sonne, LSF 10

Die wichtigsten Punkte in der Übersicht

  • UV-Strahlen lassen die Haut altern und begünstigen Falten, da sie freie Radikale bilden. Daher solltest du regelmäßig eine Tagescreme mit LSF oder eine spezielle Sonnencreme für das Gesicht verwenden.
  • Hat eine Gesichtspflege einen Lichtschutzfaktor von mindestens 30, bietet es Schutz vor den UVA- und UVB-Strahlen und wirkt genauso wie ein normales Sonnenschutzmittel. Pflegeprodukte mit LSF enthalten außerdem noch zusätzliche pflegende Inhaltsstoffe.
  • Bei einem längeren Aufenthalt in der Sonne oder heißen Temperaturen solltest du eine Sonnencreme mit hohem LSF wählen. Auch ein Sonnenhut oder eine Mütze schützen dein Gesicht zusätzlich vor direkter Sonneneinstrahlung.
  • Schütze im Sommer und beim Sonnenbaden unbedingt auch die Haut an deinem Körper mit Sonnencreme.
  • Für eine lange Haltbarkeit der Sonnencreme ist eine trockene und kühle Lagerung wichtig. Auf der Verpackung ist meistens ein Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben. Oftmals sind es zwölf Monate. Danach verschwindet der Lichtschutz nicht sofort komplett, kann aber nachlassen. Im Zweifelsfall daher lieber zu einem frischen Produkt greifen.
Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed