© zest_marina / Fotolia

Natürliche Haarpflege

Die Werbung gaukelt uns täglich vor, wie schön unsere Haare werden, wenn wir auf konventionelle Produkte setzen. Fast jeden Monat kommen neue Errungenschaften auf den Markt, die das Haar noch schöner, glänzender und atemberaubender machen. Leider schaut die Sache so aus, dass die meisten Produkte die Haare ruinieren, statt sie zu verschönern.

Die Chemie dringt in die Kopfhaut ein, ummantelt das Haar und täuscht schöne gepflegte Haare nur vor. Auf Dauer gesehen, fallen die Haare aus oder es entstehen Kopfhauterkrankungen. Wer beispielsweise an juckender Kopfhaut leidet, kann damit rechnen, dass sich scharfe Tenside im Shampoo befinden.

Für die synthetischen Tenside werden häufig Ethylenoxid, wie auch Benzol verwendet. Dass dies nicht gesund ist, muss man nicht noch erwähnen. Auch ein großer Kritikpunkt sind Silikone, die sich in vielen Produkten befinden. Die Werbung behauptet, dass das Haar dadurch mehr Glanz erhält. In Wirklichkeit ist es so, dass sich die Silikone, wie eine Maske über das Haar legen und keine Feuchtigkeit mehr ins Innere lassen. Die wichtigen Pflegestoffe bleiben quasi außen vor.

Zu Anfang wirken die Haare nach einer Silikonbehandlung noch schön. Das ändert sich aber nach einer Zeit. Die Haare werden durch diese Schicht schwerer und nach einer Weile spröde. Deswegen sollte auf konventionelle Produkte komplett verzichtet werden. Das Haar braucht diese Chemie nicht, natürliche Maßnahmen Hausmittel ohne Chemie helfen genauso und machen das Haar um einiges schöner. Beispielweise Kokosöl und reines Wasser.

Hausmittel ohne Chemie wirken Wunder

Weniger ist mehr. In Zukunft lohnt es sich, auf Kuren, Haargel, Spray und unnötige Pflegeshampoos zu verzichten. All diese Produkte erschweren das Haar und ruinieren es noch mehr. Wer auf natürliche Hausmittel ohne Chemie umstellt, darf sich zu Anfang nicht wundern. Da das Haar natürliche Pflege nicht gewohnt ist, wirkt es am Anfang besonders spröde.

Logisch, die Silikone bleiben weg, deswegen glänzt es nicht mehr und hat teilweise überhaupt keine Struktur. Das ändert sich jedoch nach einigen Tagen oder Wochen, wenn wirklich ohne Chemie gearbeitet wurde. Das Haar lernt wieder, sich selbst zu regenerieren, nimmt von außen Feuchtigkeit auf und bildet seine eigene natürliche Fettschicht.

Es wäre sogar möglich, komplett ohne Produkte aus zu kommen. Es gibt Personen, die sich ihre Haare nur noch mit Wasser waschen. Dies ist in unseren Breitengraden zwar ziemlich ungewöhnlich und vor allem am Anfang unangenehm. Aber es wäre machbar und die Haare glänzen im Endeffekt natürlicher denn je. Mit Öl angereichert, wie zum Beispiel Kokosöl, erhalten sie noch mehr Glanz, aber ganz ohne Chemie.

Hausmittel Anwendungen mit Öl langsam beginnen

Wer sich bis jetzt täglich die Haare gewaschen hat, sollte ab jetzt, zwei, drei Tage darauf verzichten und danach mit Öl beginnen. Vielleicht klappt auch eine Woche. Schon erholen sich die Haare und fühlen sich nach einer Weile besser an. Außerdem lohnt es sich, auf natürliche Pflegerituale mit Öl zu setzen.

Beispielweise: Pre-Wash-Ölkuren mit Ölen wie Arganöl oder Kokosöl. Eine kleine Menge Öl  entnehmen, einmassieren und wieder auswaschen. Am Anfang können sich die Haare anders anfühlen und eventuell etwas fettig wirken. Das legt sich aber auch nach einer Weile, wenn das Haar in der Lage ist, die natürlichen Stoffe aufzunehmen.

Wie erwähnt, die Silikonschichten verschließen das komplette Haar, dass nichts ins Haarinnere dringen kann. Das dauert natürlich eine Weile, bis sich diese Schichten abbauen. Arganöl und Kokosöl kann man online bestellen beziehungsweise im Bioladen erwerben.

Kokosöl lässt sich auch wunderbar für die Hautpflege verwenden. Es enthält essentielle Spurenelemente, wie Eisen, Zink, Kupfer und Mangan. Sowie Kalium, Phospor und Magnesium. Arganöl beinhaltet wiederum zahlreiche Vitamin E Varianten, es ist entzündungshemmend und antibakteriell. Ob Hausmittel mit oder ohne Öl, hauptsache es wird ohne Chemie gepflegt. Weil diese die Haare besonders stark angreifen.

Fazit

Haarpflege mit Öl ohne Chemie kann so einfach sein. Das typische Motto: “Weniger ist mehr” sollte sich jeder zu Herzen nehmen. Die Haare werden mit Öl kraftvoller, glänzender, wachsen schneller und es kommt zu weniger Haarausfall.

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed