Foto: Jan Romero, Unsplash

Schöne Füße im Sommer – unsere besten Pflegetipps

Winterstiefel ade! Raus aus den Wollsocken und rein in die Sandalen. Unsere Füße freuen sich genau wie wir, endlich an die frische Luft zu kommen. Jetzt ist es an der Zeit, sie endlich von ihrem kümmerlichen Schattendasein zu befreien. Im heutigen Beitrag teilen wir unsere besten Tipps für schöne Füße im Sommer mit dir! So sind deine Füße bestimmt schnell wieder streichelzart und fit für die beginnende Barfußzeit und du kannst den Sommer in vollen Zügen genießen!

So sind deine Füße schnell wieder streichelzart und fit für die Barfußzeit und du kannst den Sommer in vollen Zügen genießen!

Unsere Füße – wertvolle Begleiter durchs Leben

Unsere Füße sind unsere ständigen Begleiter, tagtäglich gehen oder laufen wir mehrere Kilometer. Daher sollten wir ihnen besondere Beachtung schenken und sie liebevoll verwöhnen. Darüber hinaus sehen gepflegte Füße einfach besser aus und helfen uns dabei, uns in unserer Haut wohlzufühlen.

Für die Frühjahrskur brauchst du nicht unbedingt zur Fußpflege zu gehen, sondern kannst in wenigen Schritten deinen Füßen ganz einfach von Zuhause aus etwas Gutes tun. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Naturprodukten und Produkten mit natürlichen Inhaltsstoffen. Nimm dir dafür einfach etwas Zeit und die nötige Ruhe, deine Füße und dein persönliches Wohlbefinden werden es dir danken.

Gönne deinen Füßen ein Wellnessfußbad mit ätherischen Ölen. Foto: Rune Enstad, Unsplash

Wellnessfußbad – ideale Vorbereitung für deine Fußpflege

Über den Winter und im Frühjahr stecken deine Füße in Strümpfen und Socken. Der Haut fehlt die frische Luft zum Atmen, sie ist trocken und an den Fersen, den Fußsohlen und am Nagelbett bildet sich Hornhaut. Gönne deinen Füßen zunächst ein Wellnessfußbad mit ätherischen Ölen, das entspannende Nass bewirkt kleine Wunder. Die Temperatur eines pflegenden Fußbades reicht von zwölf bis maximal 41 °C, je nach gewünschter Wirkung. Das ätherische Orangen-Öl erfrischt wunderbar und schützt die Haut vor Rissen und Austrocknung. Für das ultimative Sommer Feeling im Home Spa empfiehlt sich Edel’s Sun-Set-Öl, das entspannend und ausgleichend wirkt.

Für die gezielte Behandlung von Hornhaut empfiehlt sich ein Fußbad zwischen 36 und 38 Grad Celsius. Die Hornhaut weicht besser auf, wenn du 10 – 15 Tropfen Teebaumöl ins Wasser gibst. Fußbäder tun nicht nur deiner Haut gut, sie besitzen auch positive Effekte auf dein Wohlbefinden und deine Gesundheit.

Im Sommer erfrischt ein kühlendes und belebendes Fußbad mit einigen Tropfen Zitronen-, Limetten-, Lemongras- oder Pfefferminzöl.

Im Sommer erfrischt ein kühlendes und belebendes Fußbad mit einigen Tropfen Zitronen-, Limetten-, Lemongras– oder Pfefferminzöl. Das Öl sorgt für eine wohltuende Frische, wobei die Wassertemperatur unter 18 °C liegen sollte.

Erwischt dich eine Erkältung oder Sommergrippe, hilft und entspannt ein heißes Fußbad. Als Zusätze eignen sich Lavendel-, Thymian– oder Eukalyptusöl. Die Wassertemperatur erhöhst du am besten schrittweise von 36 auf 41 °C. Zusätzlich kannst du auch frische Kräuter und etwas Meersalz ins Wasser geben.

Die Propolis Salbe sorgt für eine zarte und geschmeidige Haut.

Hornhautpflege – eine Wohltat für deine Füße

Nach dem Fußbad freuen sich deine Füße über eine spezielle Hornhautpflege. Dafür eignet sich hervorragend ein Präparat auf der Basis von Propolis, dem Kittharz der Honigbienen. Das Harz der fleißigen Bienen wirkt antibiotisch, antibakteriell, antiviral und fungizid zugleich. Die Propolis Hornhautpflege nach dem Fußbad einfach großflächig mit dem in der Verschlusskappe befindlichen Pinsel auftragen, kurz einwirken und trocknen lassen. Neben Hornhaut hilft die Pflege auch bei Druckstellen, Schwielen, Warzen oder anderen Hautveränderungen.

Bei starker Hornhaut hilft ein Bimsstein. Trockne nach dem Bad deine Füße sorgfältig ab und entferne die verhornten Stellen vorsichtig mit leicht kreisenden Bewegungen. Weniger geeignet ist eine metallische Hornhautfeile, da du damit die umliegende Haut schnell verletzen kannst und Gefahr läufst, die Wunde zu infizieren. Anschließend die Füße nochmals waschen, abtrocknen und mit einer hautregenerierenden Propolissalbe eincremen. Das Ergebnis ist eine zarte und geschmeidige Haut.

Nach der Winterpause verdienen auch deine Fußnägel besondere Aufmerksamkeit. Foto: Ahava

Fußnägel – die perfekte Form und Pflege

Nach der Winterpause verdienen auch deine Fußnägel besondere Aufmerksamkeit.

Die Zehennägel solltest du eher gerade und nicht rund schneiden, das verhindert ein seitliches Einwachsen. Auch nicht zu sehr kürzen, da dies zu einer Entzündung des Nagelbettes führen könnte. Zum Kürzen nimmst du am besten eine Glas- oder Sandblattfeile oder einen Nagelknipser, das ist besser als eine Schere.

Nach dem Kürzen kannst du deine Fußnägel mit einer reichhaltigen Nagelpflege ganz besonders verwöhnen. Diese sorgt für ein natürliches stabiles Wachstum des Nagels und hilft auch gegen brüchige Nägel.

Gerade in der warmen Jahreszeit verlangen deine Füße nach ausreichend Pflege. 

Fußpflege – unverzichtbar in der warmen Jahreszeit

Nachdem deine Füße in neuer Frische erstrahlen solltest du dafür sorgen, dass dies möglichst lange so bleibt. Gönne deinen Füßen alle zwei bis drei Wochen ein Wellnessfußbad, denn gerade in der warmen Jahreszeit verlangen deine Füße nach ausreichend Pflege.

Gönne deinen Füßen alle zwei bis drei Wochen ein Wellnessfußbad, denn gerade in der warmen Jahreszeit verlangen deine Füße nach ausreichend Pflege.

 

Um ein Austrocknen zu verhindern, solltest du deine Füße, sowie deine Beine regelmäßig nach dem Duschen eincremen, am besten mit einem Beinwellbalsam. Die Arzneipflanze Beinwell lindert Muskel- und Gelenkbeschwerden und dämmt Schmerzen bei Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen ein. Sie hilft bei Sportverletzungen, als kühlende Pflege nach sportlichen Aktivitäten oder als erfrischende Fuß- und Beinmassage bei angeschwollenen Füßen an heißen Tagen.

Wenn du noch weitere Tipps und Tricks für schöne Füße suchst, kannst du gerne direkt hier weiterlesen.