Gesichtsroller aus Rosenquarz

So funktioniert die Pflege mit Gesichtsrollern

Heilsteine gelten schon seit Jahrhunderten als Unterstützung für Gesundheit und Wohlbefinden. Für die Schönheit werden Edelsteine wie Jade oder Rosenquarz seit Kurzem in Form von Gesichtsrollern eingesetzt. Und auch Derma- und Microneedling-Roller sind jetzt aktuell. Was die verschiedenen Gesichtsroller unterscheidet, erfährst du in den folgenden Absätzen. 

Eigenschaften von Gesichtsrollern mit Jade oder Rosenquarz

Die Gesichtsroller mit Jade- oder Rosenquarz unterscheiden sich auf den ersten Blick nur in der Farbe. Doch die Steine haben eine unterschiedliche Wirkung.

Jade ist grün und hat als Heilstein eine gute abschwellende, antientzündliche und reinigende Wirkung. Jade gilt im asiatischen Raum als Kristall für Gesundheit und langes Leben.

Rosenquarz ist rosa und gilt als Energiestein, der für Liebe und andere positive Gefühle steht. Er gehört wie Jade, zu den wichtigsten Heilsteinen. Rosenquarz kann Spannungen und Stress lindern, die Haut kühlen und straffen.

Die Gesichtsroller mit Jade oder Rosenquarz sind entweder mit einem Stein oder mit zwei unterschiedlich großen Steinen an einem Griff aufgebaut. Die glatte Oberfläche dieser Steine fühlt sich angenehm kühl an. Durch die leichte Druck-Massage werden die Hautzellen angeregt und das Gesicht intensiver durchblutet. Cremes und andere Pflegemittel können so besser in die Haut eindringen und wirken.

Gesichtspflege mit Jade- oder Rosenquarzroller

Ideal ist eine Behandlung mit so einem Gesichtsroller etwa 5 mal wöchentlich, am besten abends. Eine wichtige Empfehlung ist, dass du dein Gesicht vor der Anwendung mit heißem Wasserdampf vorbereitest. Das Dampfbad öffnet die Poren und die Haut kann so gründlich gereinigt werden.

Danach trägst du eine Nachtpflegecreme oder ein spezielles, hautstraffendes Serum auf. Mit dem Gesichtstoller beginnst du dann mit der Massage und arbeitest somit das Pflegemittel intensiv ein. Bei der Verwendung eines Gesichtsrollers denke immer daran von innen nach außen zu rollen, also etwa vom Nasenrücken zur Schläfe. Im Augenbereich empfiehlt sich der kleinere Stein, bei den anderen Gesichtspartien kannst du mit dem größeren arbeiten. Du kannst den Gesichtsroller auch im Kühlschrank aufbewahren und hast dadurch zusätzlich einen einen kühlenden Effekt. Vor allem am Morgen ist dann die kühle Gesichtsmassage eine Wohltat, um müde Augen munter zu machen.

Mit einer regelmäßigen Gesichtsroller-Behandlung entspannen die Gesichtsmuskeln, die Haut wirkt wieder frischer, Mimikfalten und Schwellungen werden auf Dauer geringer.

Gesichtsroller mit Nadeln

Micro-Needling- oder Dermaroller sehen aus wie ein Einmal-Nassrasierer. Statt einer Rasierklinge haben sie eine kleine Walze. Auf  dieser sind mehrere Hundert Mikronadeln aus Edelstahl angebracht, die eine Länge von ca. 0,2 bis 0,25 Millimeter haben.

Micro-Needling-Roller mit dieser Nadellänge kannst du als kosmetische Nadelroller einstufen. Mit solchen Dermarollern kannst du eine Art Massagebehandlung in Form einer Punktionsaktion vornehmen. Das Ganze nennt sich dann z. B. Collagen-Induktions-Therapie und regt die Kollagenbildung an, hilft beim Abtragen alter Hautschuppen und fördert Hauterneuerung. Wichtig ist hier die konsequente Desinfektion der Roller. Im Gegensatz zu den Steinrollern, solltest du die Nadelroller nur mäßiger einsetzen.

Kriterien für den Kauf von Gesichtsrollern

Du solltest nur hochwertige Produkte kaufen, echte Jade -und Rosenquarzprodukte sind z. B. sehr langlebig. Achte bei Nadelrollern auf eine geringe Nagellänge und auf eine hygienische Verpackung.

Gesichtsroller Pin

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed